Mittwoch, 30. September 2015

Oreo Kuchen

Oreo Keks Liebhaber aufgepasst! Heute kreieren wir aus euren Lieblingskeksen einen leckeren Oreo Kuchen! Aus zwei Packungen Oreo Keksen zaubern wir im Handumdrehen einen köstlichen Kuchen. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen! 
_______________________________________


YouTube-Videoanleitung
_______________________________________


Zutaten für 22cm Springform:

  • 2 Packungen Oreo Kekse (32 Stück)
  • 300g Mehl
  • 3 Eier
  • 150g Butter
  • 350g Zucker
  • 750ml Sahne
  • 5EL Backkakao
  • 1000g weiße Kuvertüre
  • 2 Päckchen Backpulver
Für den leckeren Oreo Kuchen müssen zunächst die Oreo Kekse zerteilt werden. Zuvor legen wir noch 3 halbierte Kekse als Deko beseite. Durch Drehen beider Kekshälften gegeneinander funktioniert das ganz Trennen der Oreos einfach. Die Keks Hälften kommen nun in eine Rührschüssel für den Teig, während die Creme in eine separate Rührschüssel gegeben wird. Nun werden die Keks Hälften mit einem Mörser oder einem Löffel zerkrümelt. Wer einen stabilen Beutel (z. B. einen Gefrierbeutel) hat, kann die Kekshälften auch in diesen geben und sie dann mit einem Löffel zerkleinern. Zwei EL der Kekskrümel sollten nun für die spätere Dekoration des Oreo Kuchens beiseite gestellt werden.

Im nächsten Schritt werden 250ml Sahne Sahne in einem Topf kurz erhitzt. Anschließend sollte der Topf von der Flamme genommen und die weiße Kuvertüre hin zugegeben werden. Das Ganze wird nun stehen gelassen und regelmäßig umgerührt damit die Kuvertüre langsam schmelzen kann. 
Währenddessen kann bereits der Teig für den Oreo Kuchen vorbereitet werden. Dafür werden die Kekskrümel zunächst zusammen mit den Eiern, dem Zucker, Mehl, und der geschmolzenen Butter vermengt. Anschließend kommen Kakao und die restliche Sahne hinzu. Zu guter Letzt kommt nun noch das Backpulver hinzu. In einer gefetteten Backform (ca. 22cm Durchmesser) wird der Oreo Kuchen nun bei 180°C Umluft für ca. 40-50 Minuten gebacken. Gegen Ende der Backzeit sollte immer wieder eine Stäbchenprobe erfolgen. Klebt kein Teig mehr am Stäbchen, darf der Oreo Kuchen aus dem Ofen und sollte bis auf Zimmertemperatur auskühlen. In der Zwischenzeit wird das Sahne-Kuvertüre-Gemisch in die Rührschüssel mit der Oreocreme gegeben. Nach kurzem Umrühren muss diese leckere Creme nun ebenso erst einmal auskühlen. 
Hat der Kuchen Zimmertemperatur erreicht, sollte er aus der Springform genommen und in zwei oder drei Schichten zerteilt werden. Anschließend wird die Oreo-Kuvertüre-creme zwischen die Kuchenschichten und auf die Außenseiten des Oreo Kuchens aufgetragen. Mit einem Spritzbeutel können dann noch Verzierungen aufgespritzt werden, bevor die halbierten Oreos und die restlichen Krümel auf dem Kuchen verteilt werden. Für mehr Inspiration lohnt sich ein Blick in unser oben verlinktes YouTube Video.